Gut.

Die einzige Frage,
das brennende Ziel,
Gedanken beschreiben Gedanken.
Die einzelne Kleinigkeit,
das Wahre zuviel,
die Suche verläßt alle Schranken.

Drei mal lachen,
zwei hell, eines tief,
die Angst, es nie zu hören.
Ein einzig mal lachen,
bis tief in die Nacht,
und mit ihm die Angst zerstören.

Ein besserer Mensch,
mit jedem Stück Seele,
bis nichts mehr übrig ist.
Doch irgendwann sehen,
tief drinnen verstehen,
du bist.

Auch ohne Bedeutung,
du hast sie geschaffen,
im Grunde dennoch nur Schicksal.
Das Streben-Dagegen,
das Niemals-zu-Wissen,
Beweis die Bestimmung nochmal.

Ich bin dein Körper,
nach außenhin Freiheit,
bin du, bin jeder, bin nicht.
Meine Welt ist Bedeutung,
Bedeutung die Welt,
wir sind ewig und immer und nicht.

Ich lächle und schmunzle,
verstehe doch kaum,
versuche nur eines zu finden.
Verlasse die Grenzen,
stürz mich in den Traum,
und seh‘ dich durch geschlossene Lider.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.